Interpol Paraguay

Der Polizei in die Arme gelaufen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Der vergangenen Montag nach Deutschland ausgelieferte Deutsche Sven Schleicher (44), stellte sich bei seiner Verhaftung vor fast einem Jahr quasi selbst. Da ein jeder, der eine Aufenthaltsgenehmigung in Paraguay beantragen will, einen Interpol Nachweis benötigt, beantragte Schleicher diesen auch.

Wohl wissend, dass seine Verurteilung aus Deutschland da aufscheinen muss, bat er Helfer um die Beantragung. Anscheinend tauchte diese jedoch nicht auf und die Ausgabe des Dokuments wurde verkündet. Nachdem das Interpol Zertifikat den Helfern Schleichers verweigert wurde, musste er persönlich zur Interpol bemühen. Als er da ankam, warteten die Beamten schon auf ihn und nahmen ihn fest.

Sven Schleicher (Abc)

Die Interpol hatte schon Monate zuvor Informationen, dass der Thüringer in Cabañas nahe Caacupé lebte. Des Weiteren war Schleicher nachlässig und gab selbst in sozialen Netzwerken seinen Standort bekannt.

Vom Landgericht Meiningen wurde Schleicher wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Körperverletzung, Geldfälschung, Waffenhandels und weiterer Straftaten zu 3 Jahren und 3 Monaten Haft verurteilt.

(Abc Color / OTZ)


'Der Polizei in die Arme gelaufen' hat 8 Kommentare

  1. 10. November 2016 @ 16:11 höllein

    dr liebe sven hat soviele leute verarscht
    alte kumpels eingeschlossen– knast hat keiner verdient– aber eins stimmt
    er ist komplett dämlich und hohl im kopf

    Antworten

  2. 5. August 2016 @ 5:57 TINA

    Warum macht ihr euch nicht einfach mal alle um euch selbst einen Kopf? Jeder macht Fehler das ist richtig!!! Ihr seid scheinbar richtige Ahnungsblase und habt voll den Plan was bei Sven ab geht. Mir wird richtig schlecht wenn ich diesen Bullshit hier so lese. Und über das www. jemanden aufs äußerste zu beleidigen, geht ja wohl mal garnicht klar. Man könnte glatt meinen, das diese weibliche mitkommentierende, einfach nur eine verschmähte Liebe, welche von Sven abgewiesen wurde, ist!!! Am Ende wißt ihr garnichts, also haltet euch doch einfach mit gewissen Äußerungen zurück!!!! Oder ist einer von euch sein Anwalt? Denn das ist wohl der einzige der darüber am besten Bescheid weiß was bei Sven momentan los ist!!!

    Antworten

    • 13. August 2016 @ 14:51 christine

      …@Tina…….ein Fuchs ist schlau und stellt sich dumm bei Sven ist es grad andersrum…lach!!!!….und wenn die liebe Tina meint dann meint sie und wenn die liebe Tina dem lieben Sven helfen mag…dann hat sie unser aller Segen dazu….lach!!!!
      Und wer den Hohn austeilt liebe Tina der hat dann den Spott auch dazu einzufahren ich denk unser aller Mitleid mit Sven hält sich in Grenzen.

      Schick ihm Taschentücher kleine Maus

      Antworten

  3. 11. Juni 2016 @ 15:30 Stefan

    Okay jeder macht mal Fehler,der eine mehr der andere weniger. Aber ist denn irgend wer mal hinter dem deutschen Jugendamt her,da sterben Kinder und es werden ständig Fehler im Amt gemacht, interessiert kein Schwein. Der kleine Mann ist immer der gestrafte.

    Antworten

    • 12. Juni 2016 @ 13:56 wolfgang

      Lass die Kirche mal im Dorf, jeder macht mal fehler!OK.
      Betäubungsmittelgesetz, Körperverletzung, Geldfälschung, Waffenhandel hat nichts mit den Jugendamt zu schafen.Das er selbst Verbockt und niemand anders,dafür muss er auch selbst gerade Stehen!
      Hinter den Jugendamtsbeamten ist niemand her, eine Krähe hackt der anderen kein Auge raus.
      Nur zur Info, as kann das Jugendamt alles machen wenn es will!
      Das Jugendamt jagt nur Scheidungsopfer M/W. Die die deutsche Jugendamts/Heimunterbringungsmafia mit ihren bitter bösen Erpresserbriefen bombadiert.0-27.Jahr kann es gehen. Ein Titel greift noch viel Länger und verjährt nicht! Es gibt wenige wirksame Möglichkeiten den Mann oder die Frau zu schickanieren im Ausland.
      Klage,Pfändung im Ausland soweit möglich! Der Passentzug/Versagung §170 ist härteste Waffe.
      Zahlt der Unterhaltspflichtige nur 5$, weil nicht mehr da ist, mussen Sie auch zu frieden sein. Die Botschaft wird stinken und bei neuen Perso/Pass zicken, mehr nicht.
      Umziehen/Wohnsitz kannst du wählen wo du möchtest nur, Abmelden/Rathaus ist Plicht,aber nicht beim Jugendamt oder der EX. Abmelden kann man sich auch nach Friesland,Hohennau, Blumenau D.Leider leif sich Frau/Mann und war in PY/BR. Sind deine Papiere „Sauber/Weiß“ richtig Legalisiert alles in Ordnung, passiert dir gar nichts.Bekommst Du deine Cedula ohne Probleme und lebst in aller Ruhe als gesetzestreuer Bürger.
      Einen Internationalen Haftbefehl bekommen sie mit den Jugendamt nicht zusammen, zum Teil sind die Auslieferungsabkommen so Steinalt. da fallen nicht mal alle heutige Strafttaten darunter.
      Bei Heimweh denke da ran, auf jeden deutschen Flugplatz werden dich die Beamten immer freundlich erwarten,mit nehmen und ein kostenloses Zimmer anbieten.

      Antworten

    • 13. Juni 2016 @ 13:20 silke

      Liebe Leute was macht ihr euch alle einen Kopf um den lieben Sven, der gute Mann wurde leider bei seiner Geburt von der Hebamme nicht festgehalten und hatte somit einen Kopflandung, diese ist bis zum heutigen Tage nicht verheilt. Egal wo dieser Mann sich befindet er wirds immer vermasseln, lach sogar im Knast wird er am Ende nur der Verlierer sein und wisst ihr warum…..wo kein IQ ist auch kein Denkverhalten und wo kein Denkverhalten kommt dann Schleicher bei raus …:-))))))))))))))))))))!!!!……Mitleid braucht man da nicht haben….Mitleid hab ich da ehr für all die Menschen die durch seine Dummheit am Stück genervt wurden. Sven ist einfach gestrickt…anmerken möchte ich das man sogar als Krimineller noch Intelligenz braucht….yes und er hats bewiesen sogar darfür reichts nicht….lieber Sven die Welt hat doch mal mindestens 2 Jahre vor dir und deinen Neurosen ruhe.

      Antworten

      • 18. September 2016 @ 14:58 Silvia

        Nur schade das er das nicht lesen kann momentan

        Antworten

  4. 8. Juni 2016 @ 14:38 wolfgang

    Nun ja, der Mann war ja bekannt im Internet wie ein „Bunter Hund.“ Viele Bilder,dumme Sachen,Ortsangeaben, erlebte nicht nur Cabañas nahe Caacupé! Gesetzeshüter hätten ihn auch bekommen,ohne Mühe!
    Der liebe Sevn hat nichts auf die Beine bekommen, kein Land in Paraguay gesehen.Gescheitert!Er möchte nichts anderes als nach Haus auf Staatskosten. Das Gesicht waren in alten Kriesen. In Rund 2.Jahren ist er wieder auf freien Fuss.

    Antworten


Möchten Sie einen Kommentar dazu abgeben?

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2016 Copyright - Mediablock S.R.L.  Technische Unterstützung: Oliver Förster install24.com

Impressum - Kontakt