Jeremy Hobbs-md

Britisch-amerikanische Militärkooperation mit Paraguay

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Am gestrigen Dienstag wurde bekanntgegeben, dass die paraguayischen Streitkräfte mit Weiterbildungsmaßnahmen, organisiert von den Vereinigten Staaten von Amerika und Großbritannien, begünstigt werden.

Das Verteidigungsministerium erklärte in einer Pressemitteilung, dass General Joseph P. DiSalvo von der US-Army den paraguayischen Verteidigungsminister Dr. Diógenes Martínez besuchte, um über Kooperationsmaßnahmen zu sprechen. In seiner Funktion als Subkommandant des Südkommandos der Vereinigten Staaten von Amerika unterstrich er die seit Jahren existierende Kooperation zwischen beiden Staaten.

Ebenso wurde bei einem Gespräch mit dem Verteidigungsminister von Seiten des britischen Botschafters, Jeremy Hobbs, bekanntgegeben, dass auch Großbritannien im Rahmen des Kurses „Strategische Führung“ Ausbilder nach Paraguay entsenden werde. Dieser wird von der Botschaft der EU in Paraguay organisiert.

Laut Hobbs sind die Beziehungen zwischen Großbritannien und Paraguay in perfekten Konditionen.

„In diesem Jahr arbeiten werden wir die bilateralen Beziehungen im Bereich Verteidigung und Sicherheit noch weiter vertiefen. Durch unsere Attachés der Verteidigung können wir eine Reihe von strategischen Kursen anbieten, sowohl für zivile Personen als auch für Soldaten“, hieß es in einem Kommuniqué der britischen Botschaft.


'Britisch-amerikanische Militärkooperation mit Paraguay' hat 1 Kommentar

  1. 24. Februar 2016 @ 11:58 ebauer

    die Amis brauchen einen Brückenkopf inmitten linksgerichteter Staaten

    Antworten


Möchten Sie einen Kommentar dazu abgeben?

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2016 Copyright - Mediablock S.R.L.  Technische Unterstützung: Oliver Förster install24.com

Impressum - Kontakt