Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/370954_08294/eparaguay/wp-content/themes/oldpaper/framework/redux-framework-master/ReduxCore/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 358

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/370954_08294/eparaguay/wp-content/themes/oldpaper/framework/redux-framework-master/ReduxCore/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 380

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/370954_08294/eparaguay/wp-content/themes/oldpaper/framework/redux-framework-master/ReduxCore/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 384

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/370954_08294/eparaguay/wp-content/themes/oldpaper/framework/redux-framework-master/ReduxCore/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 411

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/370954_08294/eparaguay/wp-content/themes/oldpaper/framework/redux-framework-master/ReduxCore/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 423

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/370954_08294/eparaguay/wp-content/themes/oldpaper/framework/redux-framework-master/ReduxCore/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 442
Ein gute Lektüre zum Thema Stroessner - Cafe Paraguay Ein gute Lektüre zum Thema Stroessner - Cafe Paraguay
getBookImg

Ein gute Lektüre zum Thema Stroessner

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Die Chronik von Alfredo Stroessner

„Der letzte Allerhöchste“

Aus dem Werk „Anmerkungen zu Paraguay“

ISBN:9783735785299

 

Gute Geschichtsbücher sind hier zu Lande rar. In vielen der üblichen Erscheinungen ist der Einfluss der Ära Stroessner noch erheblich zu spüren.

Allerdings gibt es einige wenige, die der Zensur der damaligen Zeit entrinnen konnten und uns Gott sei dank in vieler Hinsicht andere geschichtliche Gesichtspunkte hinterließen. Unter diesen finden wir etwa solche Autoren wie Efraím Cardozo und Alfredo Seiferheld. Geschichte wurde ansonsten geradlinig geschrieben und gelesen. Jeder der „anders“ über die Geschichte dachte, war ein mutmaßlicher Verräter.

Deshalb sind die Werke über die paraguayische Geschichte, die „etwas anderes“ erzählen, erst recht interessant.

Vor einigen Jahren fiel das Buch „El Círculo de San Fernando“ von dem Journalisten Osvaldo Bergonzi in meine Hände. Ein Werk, das die Einzelheiten um den großen Krieg (Dreibundkrieg gegen Paraguay 1865-1870) noch einmal eingehend unter die Lupe nimmt und bis dahin unbekannte oder geheim gehaltene Erkenntnisse ans Licht bringt. Auch deshalb ein sehr spannendes Werk.

Erst vor Kurzem wurde mir das Buch „El último Supremo“ (Bernardo Neri Fariña) wärmstens empfohlen. Eine in das historische Geschehen Paraguays eingebettete Biografie über Alfredo Stroessner, die außerdem eine Fülle interessanter Gegebenheiten schildert, ohne die man die Wirklichkeit Paraguays nur schwer versteht.

Das Vorwort des bekannten Politologen, Professors und Fernsehmoderators Carlos Martini deutet bereits darauf hin, dass man auf etwas Vielversprechendes gestoßen ist. Und es ist tatsächlich so. Abgesehen vom Sprachstil, der nicht immer der Beste ist, wird nicht nur dem ausländischen Leser endlich einmal erklärt, wer etwa Fulgencio R.Moreno oder Manuel Gondra, Lopez Moreira, Bernardino Caballero usw. waren. Namen, die viele von uns lediglich mit den bekanntesten Straßennamen von Asunción verbinden. Dabei wird auch klar, dass es sich bei diesen Namen oft um Familien handelt, die bereits seit geraumer Zeit mit der Führung des Landes verbunden sind.

Beim Lesen merkt man auch, wie jung Paraguay eigentlich noch ist und wie viel Zeit damit vergeudet wurde, politische Machtkonflikte zu lösen, statt etwas für das Land zu tun.

Wer die Ursachen der Rückständigkeit Paraguays verstehen will, der wird mehr als eine Antwort auf diese Frage finden.

Die Figur von Alfredo Stroessner wird am Anfang nur im Zusammenhang mit den geschichtlichen Geschehnissen um ihn erwähnt. Im Laufe der Lektüre wächst sie sozusagen in die Geschichte Paraguays hinein. Dies gibt der Lektüre ein sehr breitangelegtes Spektrum, das die Einzelheiten und die Ursachen seiner Handlungen aus einer anderen Perspektive erscheinen lässt, als die der üblichen Geschichtsbücher.

Allerdings bedeutet das keineswegs, dass die dunkle Seite der Stroessner-Ära nicht beleuchtet wird.

Wie Martini bereits in seinem Vorwort erwähnt: „Wer eine Verteidigungsschrift Stroessners oder eine unendliche Flut von Anschuldigungen erwartet, ist hier fehl am Platz. Dieses Buch ist ein unverzichtbarer Wegweiser durch die verstrickte und undurchschaubare Geschichte Paraguays, die zum Verständnis des Paraguayers im letzten Jahrhundert führt. Es handelt sich um eine ausgeglichene und ausgewogene Reise in eine Vergangenheit, die stur auf die Gegenwart zeigt , aber die die menschliche Stellungnahme berücksichtigt und nicht einer falsch verstandenen wissenschaftlichen Asepsis verfällt.“

Das Buch in einem Zug zu lesen ist nicht leicht. Aber jeder, der sich eingehend mit Paraguay befassen will, sollte dieses Buch in greifbarer Nähe aufbewahren. Man kann Geschichte ja auch Häppchenweise aufnehmen. Wer weiß, vielleicht findet man zunehmend mehr Anhaltspunkte, die viele der kleinen Alltagsgeheimnisse nach und nach lichten und uns mehr Gründe liefern, das Land mögen zu lernen.


'Ein gute Lektüre zum Thema Stroessner' wurde noch nicht kommentiert

Sei der Erste der den Artikel kommentiert!

Möchten Sie einen Kommentar dazu abgeben?

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2016 Copyright - Mediablock S.R.L.  Technische Unterstützung: Oliver Förster install24.com

Impressum - Kontakt